• Wir geben Menschen eine Zukunft
  • Wir geben Menschen eine Zukunft

Zur Kasse bitte!

Nach der erfolgreichen Spendenaktion im vergangenen Jahr ging die Karstadt-Aktion „Mama ist die Beste“ (vgl. "Unsere KJF, Ausgabe 2/2017) in die nächste Runde.
Zwei Stunden assistierte Peter Illmann, bekannt aus Funk und Fernsehen, im Karstadt am Bahnhofsplatz an der Kasse, schrieb Autogramme und kam mit Kundinnen und Kunden ins Gespräch.
Teile des Umsatzes dieser beiden Stunden kommen den SBW-Flexible Hilfen, einer Einrichtung der Katholischen Jugendfürsorge der Erzdiözese München und Freising e.V. zugute.
Abermals war die Spendenaktion ein voller Erfolg!

Bei Peter Illmann klingelte die Kassse.


Am Dienstag, den 19. September, half Peter Illmann, Radio- und TV-Moderator, von 16 bis 18 Uhr in der 1. Etage im Karstadt am Bahnhofsplatz an der Kasse, gab Autogramme und stand Kunden Frage und Antwort. Zehn Prozent der Einnahmen dieser zwei Stunden kommen den SBW-Flexible Hilfen München und dem dortigen Elterncafé zugute.
Und das Ergebnis kann sich sehen lassen: Das Elterncafé darf sich über € 5.144,34 freuen.
Ein herzlicher Dank gilt an dieser Stelle Karstadt!

Peter Illmann mit Müttern des Elterncafe

Das offene Elterncafé der SBW-Flexible Hilfen bietet seit 2013 speziell für Familien aus dem Bereich der Mutter-Kind-Hilfen und Frühen Hilfen und interessierten Familien an zwei Standorten in München ein großes Angebot an Kursen an. Für Klienten mit entsprechendem Bedarf werden im Rahmen des präventiven Münchner Modells der Früherkennung und Frühen Hilfen Hausbesuche, Beratung und Unterstützung angeboten. Ziel ist die Stärkung der Erziehungskompetenz der Eltern und die Förderung einer gelingenden Entwicklung des Kindes. Im Rahmen der Aktion am 19. September stellen sich die SBW-Flexible Hilfen an einem Infostand vor.

Kassieren für einen guten Zweck ist Teil der Karstadt-Aktion „Mama ist die Beste“, bei der bereits bundesweit mehr als 1,5 Millionen Euro gespendet wurden – mit dem Ziel, regionale gemeinnützige Organisationen und Verbände, die sich für Mütter engagieren, zu unterstützen.

 

Der in Dortmund geborene Radio- und TV-Moderator Peter Illmann studierte Psychologie und Theaterwissenschaften in Berlin und München. Beim Bayerischen Rundfunk trat er die Nachfolge von Thomas Gottschalk bei Bayern 3 an und war von 1980 bis 2002 als Moderator und Redakteur verantwortlich für Sendungen wie „Pop nach 8“, „Radio-Show“ oder die „ARD-Popnacht“. Bis 2009 moderierte Illmann beim privaten Radiosender FFH die „FFH-Hit-Highlights“. Von 1981 bis 1984 moderierte er die Musiksendung „Formel Eins“ in der ARD. 1985 wechselte Illmann zum ZDF und
war dort mit „P:I:T: – Peter-Illmann-Treff“ neun Jahre präsent. Peter Illmann ist als Schauspieler und (Synchron)-Sprecher aktiv und moderierte seit 2013 bei RTL NITRO die Sendung „Formel Eins – 30 Jahre.

Peter Illmann; Foto: Harrystahl.com






                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 as